Dokumentation: Juristische Hintergründe aus Mumia Abu-Jamals Gerichtsverfahren von 1982

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 25. November 2007 unter dem Titel „Mumia Abu-Jamal – 26 Jahre Kampf um Freiheit“ auf de.indymedia.org. Leider ist der ursprüngliche Artikel im Archiv von indymedia inzwischen nicht mehr aufrufbar, so dass wir uns entschieden haben, diesen Artikel der damaligen Mumia-Hörbuchgruppe Berlin in coop mit s7ven hier zu dokumentieren. Zwar haben inzwischen viele weitere juristische Auseinandersetzungen um die Freiheit von Mumia Abu-Jamal stattgefunden. Aber die Tatsachen aus seinem Verfahren von 1982 warten bis heute (Stand November 2021) auf die bereits 2018 angeordnete Neuverhandlung und geben Einblicke in die von COINTELPRO (z.B. 1, 2) geprägte politische Repression in den USA der 1970er und 1980er Jahre.

Mumia Abu-Jamal – 26 Jahre Kampf um Freiheit

Mumia-Hörbuchgruppe Berlin, coop mit s7ven 25.11.2007 18:44 Themen: Antirassismus Medien Repression Soziale Kämpfe Weltweit

ursprünglicher und aktuell nicht mehr abrufbarer Link: http://de.indymedia.org/2007/11/200552.shtml

Free Mumia: Lesung und Updates an Mumia Abu-Jamals 40. (!) Haftjahrestag


Do. 9. Dezember 2021 – 19:30 Uhr – weltweit online

Free Mumia Berlin und Buchladen Schwarze Risse präsentieren:

2022 erscheint eine neue Sammlung von Texten von Mumia Abu-Jamal im Verlag Edition Kettenbruch. In „Die Schrift an der Wand“ skizziert der gefangene Journalist gesellschaftliche Perspektiven, politische Entwicklungen, Widerstand, Geschichte, soziale Veränderungen und Bewegungsdynamiken in den USA und weltweit. Es sind Texte aus vier Jahrzehnten, die fast alle noch nie auf Deutsch erschienen sind.

Anlässlich von Mumias 40. Haftjahrestag wird Jutta Kausch im Voraus Passagen aus dem Buch vorlesen. Außerdem werden wir über die weitergehenden Bemühungen sprechen, den ehemaligen Black Panther endlich zu befreien. Auch wenn in letzter Zeit in Deutschland wenig davon zu hören war, kämpft Mumia nach wie vor auf der juristischen Ebene um eine Aufhebung seines Urteils.

Die Corona-Pandemie hat staatliche Zwangsanstalten wie Abschiebelager und Gefängnisse noch weiter aus dem öffentlichen Bewusstsein gedrängt – sorgen wir dafür, dass sich das ändert! Lassen wir den kämpfenden Gefangenen Mumia Abu-Jamal zu Wort kommen und überlegen, wie wir ihn und andere von hier aus unterstützen können!

Bis alle frei sind – Free Mumia – Free Them All!

Da es pandemiebedingt nicht möglich ist, die Veranstaltung im größeren Rahmen in Präsenz durchzuführen, findet sie online im Livestream statt. Achtet auf aktuelle Ankündigungen bei Free Mumia Berlin und beim Buchladen Schwarze Risse.


Do. 9. Dezember 2021 – 19:30 Uhr

Freiheit für Leonard Peltier – Bericht von Berliner Kundgebung am 12. September 2021

Am Sonntag, den 12. September 2021 versammelten sich solidarische Menschen vor der US-Botschaft in Berlin. Mit der Kundgebung wollten wir an den indigenen kämpfenden Gefangenen Leonard Peltier erinnern, der heute seinen 77. Geburtstag hat. In Redebeiträgen wurde auf seine 45 Jahre Haft, die fabrizierte Anklage und Verurteilung und die tatsächlichen Gründe der Inhaftierung hingewiesen.

Kundgebung zu Leonard Peltiers 77. Geburtstag in Berlin - Bild mit Deomstrierenden

Anfangs waren wir kaum sichtbar, aufgrund einer grossen Kundgebung auf der Mittelinsel vor der US Botschaft. Doch durch Infostand, eine laute Anlage und vier Banner wurden wir dann auch wahrgenommen. Menschen blieben stehen und hörten den Redebeiträgen zu und fragten nach weiteren Informationen. Ein Redebeitrag folgt unter diesem Text.

Pennsylvania, USA: Langzeitgefangener Russell Maroon Shoatz braucht medizinische Behandlung gegen Krebs

Russell Maroon Shoatz ist ein weiterer politischer Langzeitgefangener und ehemaliger Black Panther im US Bundesstaat Pennsylvania . Er hat Krebs im fortgeschrittenen Stadium und erhält seit einigen Tagen keine Medikamente mehr.
In den Bildern sind alle Kontaktdaten der zuständigen Behörden, um seine medizinische Versorgung einzufordern – bitte vor jeder US Nummer die internationale Vorwahl 001 wählen.

weitere Infos über Russell Maroon Shaotz in englisch

Free Them All!

Mumia Abu-Jamals Rede für den Revolutionären 1. Mai 2021 in Berlin (dt/engl)

english version below

Mumia Abu-Jamals Rede für den Revolutionären 1. Mai 2021 in Berlin

Am 30 April nahm der politische Gefangene und ehemailige Black Panther Mumia Abu-Jamal eine Grußbotschaft an die Revolutionäre 1. Mai Demonstration 2021 in Berlin auf, die Tausende zu Beginn im Berliner Stadtteil Neukölln hören konnten.

25.000 Menschen nahmen an der Demo teil und ca. 7000 waren in der Lage, seine Grußworte unter Applaus zu hören. Später wiederholten verschiedene Lautsprecherwagen Mumias Worte während der Demonstration.

Die Rede von Mumia findet sich hier online.

Im weiteren Verlauf griff die Polizei die antirassistische Arbeiter*innendemonstration an und verletzte viele Teilnehmer*innen. Es kam daraufhin auch zu vielen Festnahmen. Free Mumia Berlin war in der Menschenmenge, die durch brutale und rassistische Polizistinnen drangsaliert wurde. Glücklicherweise gelang es allen Mumia Unterstützer*innen, die Situation ohne allzu schwere Beeinträchtigungen zu überstehen. Wir sind solidarisch mit Mumia und allen, die von diesem rassistischen kapitalistischen System unterdrückt werden.

Free Mumia – Free Them All!

english

Mumia Abu-Jamal’s speech to Revolutionary Mayday 2021 in Berlin

On April 30 US political prisoner and former Black Panther Mumia Abu-Jamal recorded a short message to Berlin Revolutionary Mayday demonstration, which was played yesterday to thousands of people at the start of the protest in the borough of Berlin-Neukölln.

25.000 people attended and Mumia’s speech was welcomed and applauded by appr. 7000 people who were able to hear his recording. Afterwards various sound systems repeated Mumia’s message throughout the march.

You can find the recording here.

Later on police attacked the anti-racist workers march and injured many participants. Subsequently many people were arrested. Free Mumia Berlin was amongst the crowd which was affected by brutal and racist cops. Luckily none of our fellow Mumia supporters was badly harmed.

We stand in solidarity with Mumia and everyone being repressed by this racist capitalist system.

Free Mumia – Free Them All!

Herz-OP: Beteiligt euch an den Protesten für die Freilassung von Mumia in Frankfurt a.M. und Berlin

Der afroamarikanische Journalist und kämpfende Langzeitgefangene Mumia Abu-Jamal ist in ein bisher unbekanntes Krankenhaus verlegt worden und wird heute (15. April) eine Herzoperation haben. Laut Gefängnisprotokoll des US-Bundesstaates Pennsylvania werden Gefangene während ihres Aufenthaltes in zivilen Krankenhäusern permanent an beiden Armen und Beinen angekettet . Außerdem hatte er seit 5 Tagen keine Möglichkeit, mit engen Angehörigen, seinen medizinischen Vertrauensleuten oder seinen Anwält*innen zu kommunizieren.

Dies Folter muss endlich beendet werden. Beteiligt euch an den Protesten für seine Freilassung und verbreitet die Termine weiter!

Sa. 17. April 2021 – Frankfurt Am Main – US Generalkonsulat – 18:00 Uhr
Mahnwache: Freiheit für die Langzeitgefangenen Mumia Abu-Jamal und
Leonard Peltier – Free Them ALL!
Vor dem US-Generalkonsulat, Gießener Str. 30, Fankfurt a.M. –
U5-Giessener Strasse

Sa. 24. April 2021 – Berlin – 15:00 Uhr – Kiezkundgebung:
Für die Freiheit – für das Leben!

  1. Geburtstag von Mumia Abu-Jamal: Free Mumia – Free Them All!
    Aufruftext
    Weisestrasse 9, 12049 Berlin – U8-Boddinstr.

weitere Proteste weltweit

#FreeMumia – #FreeThemALL !

#Abschaffung der #Todesstrafe – #überall !

Schreibt Mumia!

Mumia Abu-Jamal wird am 24. April 2021 seinen 67. Geburtstag erneut in Haft verbringen. Wir bitten alle Leser*innen, ihm jetzt Genesungs- und baldige Freilassungswünschen per Post zu senden:

Smart Communications / PADOC
Mumia Abu-Jamal, #AM 8335
SCI Mahanoy
P. O. Box 33028
St Petersburg, FL 33733
USA

Das Porto in die USA beträgt derzeit 1,10 Euro für einen Brief und 95 Cent für eine Postkarte. Viel Post ist auch ein möglicher Weg, den Gefängnisbehörden von Pennsylvania deutlich zu machen, dass die weltweite Wachsamkeit um das Wohlergehen und für die Freiheit von Mumia Abu-Jamal nicht nachgelassen hat. Weitere Infos dazu