Johanna Fernandez über Mumia Abu-Jamal auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz am 11. Januar 2020 in Berlin

Johanna Fernandez über Mumia Abu-Jamal auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz am 11. Januar 2020 in Berlin

Johanna Fernandez gab auf der Berliner Rosa-Luxemburg-Konferenz einen Überblick über den Fall des gefangenen Journalisten Mumia Abu-Jamal, der seit 1981 (!) im US Bundesstaat Pennsylvania festgehalten wird. Nachdem sie die Geschichte des Falles samt der politischen Begleitumstände beschrieben hatte, wandte sie sich den aktuellen juristischen Entwicklungen zu, die die Befreiung des politischen Gefangenen möglich machen.

Ferner kündigte sie eine Rundreise durch Deutschland für den März 2020 an, wo sie detaillierter über das Thema reden wird. Details zu der Tour durch Heidelberg, Hannover, Frankfurt a.M., Chemnitz, Berlin, Nürnberg und München gibt es hier.

Weitere Berichte von und über Mumia Abu-Jamal auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz befinden sich hier.